G-R

BDSM Lexikon

Definitionen und Erklärungen

Griechisch
Analverkehr, siehe auch Anal

Gyn-Stuhl
Gynäkologischer Stuhl, wie in Frauenarztpraxen, mit Halterungen für die Füße. Kann eingesetzt werden für Fisting, NS-Spiele, Klistier und ähnliches.


Harnisch
Anzug aus Lederriemen, mit Schnallen und Ösen siehe Bild

Hogtie
Spezielle Art  der Fesselung, bei der die Hände und die Füße des Bottoms hinter dem Rücken miteinander verbunden werden

Klammern
verschiedene Ausführungen, werden an Brustwarzen, Schamlippen u. ä. angeklemmt und evtl. mit Gewichten beschwert. Klammern unterbrechen die Blutzufuhr und lösen beim Ablösen heftigen Schmerz aus. Klammern sollten nicht länger als 20 Minuten gesetzt bleiben, um bleibenden Schaden zu vermeiden

Klinik
Spiele mit medizinischen Instrumenten wie Spekulum, Klistier, Katheter

Klistier
Einfüllen von Flüssigkeiten in den Enddarm. Mehr bei Wikipedia

Knebel
Mundstück aus Metall, Plastik o.ä. in Ballform mit Band oder Gummi. Wird Sub in den Mund gegeben und mit Hilfe der Bänder hinter dem Kopf fixiert. Hindert Sub an allzu lautem Geschrei und dient zur Demütigung. Nicht anzuwenden bei Erkältung oder anderen Atembehinderungen. Auch Gag genannt.

Masochismus
Lustempfinden durch das Erdulden von Schmerz, eventuell verbunden mit devoter Unterwerfung und/oder Bondage

Mumifizierung
Einwickeln des Bottoms in Folie etc.

NS
Natursekt = Urin.

Okaycode
Bestätigungscode, der das Spiel abbricht, wenn er fehlt, z.B. der regelmäßige Blick des Tops in die Augen des Bottoms (Bogart- oder Herren-Blick) oder das Hinhalten der Fingerspitzen zum Kuss. Erfolgt keine Erwiderung, wird das Spiel abgebrochen.

Paddle
Schlagwerkzeug - ein flaches ( recht steifes ) Stück Leder mit Griff

Petplay
Eine Spielart, bei der der passive Part die Rolle eines Tieres annimmt, wie die eines Ponys (Ponyplay) oder Hundes (Dogplay). Petplay steht in keinem Zusammenhang mit Sodomie (Unzucht mit Tieren)!

Plug
Stöpsel aus Kunststoff, Metall oder aufblasbarem Gummi, zum Einführen in den Po oder die Vagina, mit verstärktem Endstück gegen versehentliches Hineingleiten siehe Bild

Pussy-Spanking
Verwöhnen der weiblichen Genitalien mit der Peitsche. Hierzu darf die Peitsche verständlicherweise nur relativ sanft benutzt werden. Umkehrung bei männlichen Bottoms nur bedingt möglich, da die Hoden sehr empfindlich sind


Ring der 'O'
Ein öffentliches Kennzeichen des BDSM aus dem Roman "Geschichte der 'O'". Ein Ring aus Stahl, Silber o.ä., auf dem oben noch mal ein kleiner beweglicher Ring angebracht ist- siehe Bild. Tops tragen ihn an der linken, Bottoms an der rechten Hand. Kann als unauffälliges Erkennungszeichen dienen

Ringknebel
Knebel, dessen Mundstück aus einem Ring aus Metall oder Kunststoff besteht und dem Top Zugang zum Mund des Bottoms ermöglicht. Siehe auch Knebel

Rohrstock
aus Bambus, Fiberglas und geschältem oder ungeschältem Rattan. Verursacht heftigen, scharfen Schmerz und u.U. blaue Flecken und kann die Haut aufplatzen lassen. Wird gern zur Bestrafung eingesetzt (siehe Spielzeug)

Russisch
Analverkehr mit anschließendem Oralverkehr ohne zwischenzeitliche Reinigung, siehe auch Anal und Fellatio